Aktuelles

Wohnen in Eilenburg

EWV legt kleine Wohnungen zusammen, um Platz für Familien zu schaffen

So wird die neue Ost-Fassade der Eckartstrasse 21-23 aussehen. C: EWV
So wird die neue Ost-Fassade der Eckartstrasse 21-23 aussehen. C: EWV

Zum wiederholten Mal nutzt die Eilenburger Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH - kurz EWV – die Sanierung eines Hauses, um aus kleinen Wohnungen geräumige Familienwohnungen zu machen. „Eilenburg braucht den Zuzug junger Familien. Kinder sind unsere Zukunft und wir freuen uns, dass auch in Eilenburg wieder mehr Kinder geboren werden und wollen den für Familien benötigten Wohnraum schaffen“, sagt Birgit Bendix-Bade, Geschäftsführerin der EWV.

Fassade der Eckartstrasse 21-23 vor Sanierung. C: M. Röhrborn/EWV
Fassade der Eckartstrasse 21-23 vor Sanierung. C: M. Röhrborn/EWV

In der Eckartstraße 21-23, einem Wohnblock aus den 1980er Jahren, haben im Frühling die Arbeiten begonnen. In den Eingängen 21 und 22 werden auf jeder Etage zwei Wohnungen zusammengelegt, wodurch insgesamt 12 geräumige Familienwohnungen entstehen. Die Einheiten des Eingangs 23 werden barrierefrei umgebaut und erhalten einen Aufzug. Mit dem komplexen Umbau macht es sich die EWV nicht leicht: „Die Sanierung ist sehr aufwendig, weil wir viele Wände versetzen oder entfernen müssen. Die Statik ist komplizierter, als wir gedacht hatten“, sagt Birgit Bendix-Bade. Dennoch hat sich die kommunale Wohnungsgesellschaft für den Umbau entschieden, denn gute Lebensbedingungen für Familien stehen ganz oben auf der Prioritätenliste der Partner der Lieblingsstadt Eilenburg.

Derzeit laufen im Wohnhaus Nordring 24 noch die Innenarbeiten. C: M. Röhrborn/EWV
Derzeit laufen im Wohnhaus Nordring 24 noch die Innenarbeiten. C: M. Röhrborn/EWV

Unterdessen ist das Wohnhaus Nordring 24 fast fertig. Die Außenarbeiten an dem denkmalgeschützten Gründerzeithaus sind abgeschlossen, jetzt werden im Inneren die Wände geputzt. Die Nachfrage nach den Familienwohnungen ist groß, die Lage am grünen Gürtel ideal. Die Vermietung der EWV versucht, den Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner entgegen zu kommen. „So stellte sich in den Gesprächen heraus, dass die Familien lieber fünf Zimmer und ein Bad möchten, statt wie von uns auch angeboten, vier Zimmer und zwei Bäder.“ Eine halbe Million Euro habe die EWV hier investiert, aus sechs kleinen drei große Wohnungen gemacht.

Beispielgrundriss Familienwohnung Eckartstrasse. C: EWV
Beispielgrundriss Familienwohnung Eckartstrasse. C: EWV

 

Die ersten Wohnungen in der Eckartstraße können voraussichtlich im dritten Quartal 2019 bezogen werden. Wenn die Baumaßnahmen entsprechend vorangeschritten sind, wird es einen Tag der offenen Tür geben. In den Umbau investiert die EWV rund 2,4 Millionen Euro. Fördermittel gibt es für die Gestaltung der äußeren Hülle und der Außenanlagen. Die EWV bekommt 478 000 Euro aus dem Programm für aktive Stadt- und Ortsteilzentren. 

Wer schon jetzt nachfragen möchte, kann die Vermietung anrufen:

Kontakt: EWV GmbH, Maxim-Gorki-Platz 1, 04838 Eilenburg
Tel. 03423-6816-0
Web: www.ewv-immobilien.de Mail:   

Vielleicht bietet die EWV bereits jetzt in den aktuellen Wohnungsangeboten eine passende Mietwohnung für Sie an.  

 

Schon am "Birner" bewies die EWV Mut

 

Tipps zum Mietvertrag