Aktuelles

Fensterbänke und Balkonaustritte direkt vom Profi

Eilenburger Firma Alu-Systemtec ist neuer Kampagnenpartner und Sponsor der Lieblingsstadt

Jürgen Prätz in seinem Eilenburger Büro auf dem Schanzberg.
Im Büro auf dem Schanzberg: Diplom-Ingenieur Jürgen Prätz leitet seit mehr als zehn Jahren erfolgreich die Eilenburger Firma Alu-Systemtec.

„Wir sind ein Unternehmen, das hier sitzt und hier bleibt. Warum sollen wir da unsere Stadt nicht unterstützen?“ Für Jürgen Prätz ist die Sache so banal wie einleuchtend. Der 58-Jährige leitet auf dem Eilenburger Schanzberg die Firma Alu-Systemtec Eilenburg GmbH. Das Kerngeschäft sind Fensterbänke und Balkonaustritte aus hochwertigem Aluminium mit allem erdenklichen Zubehör. Und weil Jürgen Prätz großen Wert auf regionale Verbundenheit legt, ist sein kleiner Betrieb ab sofort neuer Partner und Sponsor der Wohnstandortkampagne „Lieblingsstadt Eilenburg“.

Jürgen Prätz und sein Team fertigen Fensterbänke für innen und außen.
Jürgen Prätz und sein Team fertigen Fensterbänke für innen und außen.

Schweißen, Lochen, Bohren, Fräsen – die einzelnen Arbeitsschritte bei Alu-Systemtec sind noch echtes Handwerk. „Wir produzieren unsere Zubehörartikel für alle Produkte größtenteils selbst hier vor Ort“, betont Jürgen Prätz. Nur für die Oberflächenbeschichtung der Fensterbänke gebe es einige Zulieferer. Das Besondere: Das Unternehmen ist ein Systemanbieter, offeriert also Produkte, die gänzlich mit dem hauseigenen Fensterbanksystem kombinierbar sind. Ein Punkt, der Alu-Systemtec von anderen Wettbewerbern heraushebt.

Gegründet hat Jürgen Prätz die GmbH im Jahr 2006 zusammen mit seiner Frau Steffi Prätz, nachdem er zuvor anderthalb Jahrzehnte lang in Leipzig gearbeitet hatte. Doch den gebürtigen Eilenburger und diplomierten Ingenieur zog es zurück in seine Heimatstadt: „Das war eine recht schnelle Entscheidung. Als sich mir die Chance bot, das Unternehmen hier zu etablieren, habe ich sofort zugegriffen.“ Seit 2013 befindet sich das Grundstück, auf dem die Betriebshalle steht,  vollständig im Firmenbesitz. Ein Jahr später folgte der Anbau des Bürogebäudes. Künftig ist eine Erweiterung der Betriebshalle geplant.

INAUBA-Profile
Prämiert: Die INAUBA-Profile erhielten auf der Hannover-Messe eine Auszeichnung.

Die Auftragslage hängt naturgemäß von der Entwicklung im Bauwesen ab. Es gehe mal hoch, mal runter, sagt Jürgen Prätz, der seit zweieinhalb Jahren ehrenamtlich im Industrieausschuss der IHK zu Leipzig tätig ist. Aktuell sind er und seine vier Mitarbeiter voll ausgelastet. Die Kunden stammen vor allem aus Deutschland. Nicht wenige sitzen zudem in Österreich und der Schweiz sowie in Tschechien. Beachtlich: Der metallverarbeitende Betrieb kann auf zwei Patente zurückblicken. Für die INAUBA-Profile gab es vor gut zehn Jahren auf der Hannover-Messe eine förmliche Auszeichnung.

Industriemeister Marcel Lichtenberger
Soll in den kommenden Jahren Lehrlinge ausbilden: Industriemeister Marcel Lichtenberger.

Das Arbeitsklima sei familiär, die Stimmung überaus positiv, führt Jürgen Prätz weiter aus. Etwaige Probleme würden direkt diskutiert und nicht auf die lange Bank geschoben. Der viel zitierte Fachkräftemangel ist aber auch auf dem Schanzberg spürbar. „Es fällt sehr schwer, engagiertes und kompetentes Personal zu finden“, gesteht der Firmenchef. Selbst ausbilden, könnte helfen. Bei Alu-Systemtec soll das in den kommenden Jahren geschehen. Mitarbeiter Marcel Lichtenberger hat seinen Industriemeister gemacht und ist damit berechtigt, Lehrlinge auszubilden – zum Aluminiumschweißer.

Bei der Arbeit: Marcel Lichtenberger schweißt Aluminium.
Bei der Arbeit: Marcel Lichtenberger schweißt Aluminium.

Weil Jürgen Prätz Eilenburg und die Region am Herzen liegen, unterstützt seine Firma auch öffentliche Einrichtungen und Vereine wie den FC Eilenburg. Besonders gefragt sind die im Betrieb gefertigten Fußballtore. Einen Satz fertigte das Unternehmen im vergangenen Jahr für eine örtliche Kita. Und wie findet Jürgen Prätz, der in der Muldestadt gut vernetzt ist, den Kampagnenspruch „Das Beste an Leipzig“? „Der ist gelungen, gerade weil er provokant gemeint ist. Dadurch bleibt er in den Köpfen. Und er hebt Eilenburg ab von anderen Kleinstädten in Nordsachsen sowie im Landkreis Leipzig.“

Kontakt:

Alu-Systemtec Eilenburg GmbH
Gustav-Adolf-Ring 16
04838 Eilenburg

Tel.: 03423 70 64 19-0
Fax: 03423 70 64 19-9

Email: info@guntia-systeme.de
Web: www.guntia-systeme.de