Aktuelles

Neue Heimat - LIEBLINGSSTADT EILENBURG

Gewinner Udo Hopf
Gewinner Udo Hopf

Viele Menschen, die neu nach Eilenburg ziehen, kommen aus der Region oder kehren als gebürtige Eilenburger in ihre alte Heimat zurück. Es gibt aber auch Menschen, die aus ganz anderen Teilen des Landes stammen und sich hier nieder lassen. Udo Hopf zieht von Frankfurt am Main in unserer Lieblingsstadt. Die günstigen Grundstückspreise haben es ihm leicht gemacht.

Udo Hopf ist der Gewinner unseres Tippspiels der Eilenburg-Rallye im November. Der gebürtige Frankfurter hat aus der Ferne daran teilgenommen. „Den Tipp habe ich von meiner Eilenburger Freundin bekommen, die mir den Link via Facebook schickte“, erzählt der 61-Jährige. Sie ist auch der Grund, dass Udo Hopf im Januar neuer Eilenburger Einwohner wird. 

Derzeit sitzt er quasi auf gepackten Koffern. „Die Bauarbeiten an unserem neuen Häuschen sind in der Endphase. Im Januar können wir nach einem halben Jahr Bauzeit endlich einziehen. Wir freuen uns auf unser neues Zuhause im Stadtteil Berg“, erzählt Udo Hopf. Der Liebe wegen zieht er in die Lieblingsstadt. „Wir haben uns bewusst für Eilenburg entschieden“, sagt Karin Labowski. Dafür gibt es viele Gründe. „Ich liebe das gemütliche, kleinstädtische Flair“, sagt Udo Hopf. Außerdem lebt Karin Lebowskis Familie hier, die erwachsenen Kinder sind verheiratet. Die Entscheidung erleichtert haben auch die vergleichsweise günstigen Grundstückspreise. „Sowohl in Frankfurt als auch in Leipzig sind vergleichbare Grundstücke unbezahlbar“, hat Udo Hopf verglichen. „Die Lage ist herrlich, die Gegend wunderschön grün und wohnlich, die Nachbarn nett.“  Auch die kurzen Wege zu Ämtern, Ärzten, Krankenhaus und Geschäften schätzt er.  

Bisher kennt Udo Hopf Eilenburg nur aus Besuchen. Die ersten schönen Ecken der Stadt hat er dadurch bereits kennen gelernt. „Ich finde zum Beispiel das Eilenburger Rathaus sehr ansprechend“, gesteht er unumwunden. „Der Sohn meiner Partnerin hat in diesem Jahr hier geheiratet. Wir waren im wunderschönen Eilenburger Ratssaal. Damit kann sich Eilenburg sehen lassen.“ Im Frühling will Karin Labowski ihm weitere Lieblingsecken zeigen. „Wir wollen unbedingt mal zum Kiessee. Da bin ich ein Fan der Wasserskianlage. Das ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal für die Stadt.“ Udo Hopf freut sich auch auf die Nähe zur Großstadt, die er auch in Frankfurt genoss. „Von Eilenburg aus bin ich übrigens noch schneller am Flughafen als bisher von meinem alten Zuhause aus. Er ist nur 30 km entfernt von hier.“ Ein Vorteil, den das reiselustige Paar genießt.