Aktuelles

Baustart für den Hort-Neubau an der Grundschule Ost

Schulkinder erhalten Anfang 2018 neues Domizil in Eilenburg

Spatenstich
Spatenstich

Insgesamt 2,9 Mio. Euro werden für den Bau eines einstöckigen Hortgebäudes im Stadtteil Eilenburg Ost investiert. Gefördert wird die Maßnahmen durch den Freistaat Sachsen im Rahmen des Programms „Brücken in die Zukunft“ -  Sächsisches Investitionskraftstärkungsgesetz. Im Juli 2016 fasste der Stadtrat den Baubeschluss zur Errichtung eines neuen Hortgebäudes in der Puschkinstraße 17 und lenkt damit zukünftig Kapazitäten in den bisherigen Kindertageseinrichtungen frei. Damit wird der Stadtteil Eilenburg Ost sowie der Standort der Grundschule Ost aufgewertet, Schulkinder können ihre Hortzeiten zukünftig direkt im benachbarten Gebäude verbringen und gezielter an Ganztagsangeboten der Schule teilnehmen.

Für ca. 200 Kinder entsteht ein Betreuungsgebäude mit einer Grundfläche von 1.260m² inkl. Mensa für die angrenzende Grundschule mit Ausgabeküche für Essenversorgung mit 100 Plätzen. Dieser Speiseraum dient gleichzeitig als Mehrzweckraum (200m²) für Feierlichkeiten oder Versammlungen, u.a. Einwohnerversammlungen. Für den Hort sollen ca. 1.000 m² Nutzfläche für acht Gruppenräume, differenziertes Arbeiten, Garderobenbereiche, Personalräume sowie Sanitärtrakt, teilweise in Gemeinschaftsnutzung mit der Grundschule, entstehen.

OBM, Stadträte und Planer beim Spatenstich
OBM, Stadträte und Planer beim Spatenstich

Im März 2017 wird nun mit der Gründung begonnen. Die ersten Bauarbeiten an der Baugrube sind bereits zu erkennen. Den Spatentisch am 24. März 2017 begleiteten Oberbürgermeister Ralf Scheler, Eilenburger Fraktionsvorsitzende, die Leiterin der Grundschule Eilenburg Ost, Fr. Tauchnitz, der Planer, Architekt Uwe Giersdorff sowie der CDU Landtagsabgeordnete Jörg Kiesewetter. Als zukünftiger Betreiber der Einrichtung war Frau Anke Thiedmann von der Volkssolidarität Kreisverband Nordsachsen e.V. mit vor Ort. Beim Spatenstich waren außerdem die Schulkinder der Grundschule Eilenburg Ost der Klassenstufe 3 vor Ort, die es gar nicht abwarten können, auch im neuen und modernen Gebäude zu lernen und zu spielen.

Ende Oktober 2016 wurde bereits das Baufeld freigemacht und es fand zur Verbesserung des Baugrundes ein Bodenaustausch statt. Der von unserem Kampagnenpartner Architekturbüro Giersdorff geplante Rohbau wird voraussichtlich im April 2017 beginnen. Die Maßnahmen zum Ausbau des Gebäudes werden im August 2017 folgen (Dach, Trockenbau, Tischler, Außenfenster- und Türen, Heizung/Sanitär, Lüftung, Elektronik). Geplant ist es den Bau Anfang 2018 fertigzustellen.

Die Lieblingsstadt Eilenburg wird über den Baufortschritt berichten.

Grafik: Giersdorff Architekten

Eröffnung Februar 2018

Einblick vor der Eröffnung