Industrie aus Eilenburg auf Wachstumskurs

Die PCW GmbH expandiert

Das PCW Gelände in Eilenburg.

Die Geschichte der PCW GmbH in Eilenburg ist eine dieser Erfolgsstorys, die zeigt, dass auch kleine ostdeutsche Städte in der produzierenden Industrie die Nase vorn haben können. 1887 unter dem Namen Deutsche Celluloid Fabrik, als eines der weltweit ersten PVC verarbeitenden Werke gegründet, überstand sie Kriege und wechselnde politische Systeme. 2006 übernahm die Polyplast Müller Gruppe den Betrieb. Seitdem expaniert das Unternehmen.

 

Geschäftsführer Daniel Müller
Geschäftsführer Daniel Müller

Geschäftsführer Daniel Müller: „Wir haben damals eine Produktion von 10.000 Tonnen Granulat, sogenanntem Compound, und 63 Mitarbeiter übernommen. Heute produzieren wir mit 140 Mitarbeitern über 40.000 Tonnen und wachsen weiter. Im Sommer starten drei weitere Anlagen und dafür suchen wir noch Mitarbeiter wie z. B. Anlagenfahrer.“ Die Granulatkörner aus dem Hause PCW GmbH werden überwiegend in Europa, wie auch weltweit, zur Weiterverarbeitung geliefert. Daraus werden Produkte u.a. für die Medizin, die Bau- und Elektroindustrie hergestellt. Wer z. B. in ein Krankenhaus zur Bluttransfusion oder Dialyse muss, kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit mit den aus den Granulaten gefertigten Schläuchen in Berührung.

Der Bedarf an Kunststoffmaterialien wächst stetig weiter an. Gerade in der Automobilindustrie werden zunehmend Metallteile durch Kunststoffe ersetzt. Die immer strenger werdenden Qualitätsvorschriften bzw. EU Umweltschutzauflagen verlangen nach Unternehmen wie der PCW GmbH. Die Folge dieser Entwicklung spiegelt sich im Wachstum und Erfolg des Unternehmens wieder, betont Daniel Müller. Perspektivisch sucht die PCW GmbH weitere Mitarbeiter, um die steigende Nachfrage zu erfüllen. Wer das Eilenburger Produktionsunternehmen verstärkt, hat einen sicheren Arbeitsplatz und vor allem im Ingenieurbereich gute Möglichkeiten, an der Entwicklung neuer Produkte mitzuarbeiten.

Die neuen Kollegen werden dabei alle am Standort Eilenburg eingesetzt. „Wir verfügen hier über ein ausbaufähiges Gelände mit ausreichend Raum für neue Produktionsanlagen“, so Daniel Müller. Zudem liegt die Stadt verkehrstechnisch günstig in Autobahnnähe und ist darüber hinaus hervorragend infrastrukturell erschlossen. Sein Fazit: Eilenburg ist und bleibt die ideale Stadt, um als Unternehmen zu wachsen.

„Pendeln ist nicht mein Ding“

Auch Entwickler Ryszard Sikorsky kam nach Eilenburg aufgrund der guten Arbeitsbedingungen bei der PCW GmbH. Er gehört zu einem internationalen Team aus Facharbeitern und Ingenieuren.
Auch Entwickler Ryszard Sikorsky kam nach Eilenburg aufgrund der guten Arbeitsbedingungen bei der PCW GmbH. Er gehört zu einem internationalen Team aus Facharbeitern und Ingenieuren.

Noch einmal ganz neu anfangen – das war das erklärte Ziel von Martin Kraus (62). Der Vertriebsleiter der PCW GmbH arbeitete in der Kunststoffindustrie im Raum Hessen bis er 2010 das Angebot aus Eilenburg annahm und sofort seinen Hauptwohnsitz in die Kleinstadt verlagerte. „Pendeln ist nicht mein Ding. Ich bin auf dem Dorf groß geworden und mag den Trubel der Großstadt nicht. In Eilenburg habe ich schnell eine schöne Wohnung gefunden“, erzählt er über seinen Neustart vor sieben Jahren. Inzwischen hat Martin Kraus die kleine Stadt kennen und lieben gelernt. An den Wochenenden radelt er besonders gern entlang der Mulde – auch wenn er sich hier noch besser ausgebaute Radwege wünschen würde. Für einen längeren Ausflug ist er schnell von Eilenburg aus in Leipzig, Dresden, im Erzgebirge oder im Spreewald.

„Es ist reizvoll, hier zu arbeiten und zu leben“, erzählt der Neueilenburger. Die PCW GmbH ist dabei ein Arbeitgeber, der über eine einzigartige Kombination aus einer Vielzahl an Produkten, hochmodernen Maschinen, ausgefeilten Prüfverfahren und erfahrenen und motivierten Mitarbeitern verfügt. Das aktuelle Wachstum des Unternehmens ist für ihn eine logische Folge. Martin Kraus gestaltet es gern mit.

Und Sie? Informationen zu den PCW GmbH Jobangeboten finden Sie unter Karriere der PCW Website.