Aktuelles

Lieblingsstadt Eilenburg präsentierte Eilenburger Radwege

und nahm am Rad-Erlebnistag 22.04.2018 teil

Heinz Elmann und Herr Paul von Fahrrad Paul
Heinz Elmann und Herr Paul von Fahrrad Paul

Mit Rat und Tat begann der Eilenburger Radfrühling mit vielerlei Informationen und besonderen Radtouren

Beim Velo & Sport Paul, auch bekannt als Fahrrad Paul wurde am 22.04.2018 in der Ziegelstraße an der Schwimmhalle in Eilenburg die Rad-Saison eröffnet. Unterstützt von den Mitgliedern des Tourismus- und Gewerbevereins Eilenburg und der LIEBLINGSSTADT EILENBURG drehte sich an diesem Tag alles um das Thema Rad. Der Abenteurer Roland Kock berichtete vor Ort von seinen erlebten und geplanten Langstrecken- Radreisen. Texlock stellte ein innovatives Fahrradschloss vor.

Für alle aktiven Radler und interessierten Fahrradfahrer wurden unterschiedliche Touren angeboten, auch für die, die eine Weile nicht im Sattel gesessen haben. Stadtführerin Birgit Rabe führte stündlich Interessierte auf der TGV - RAD – TOUR durch die Stadt vorbei an den Mitgliedern des Tourismus- und Gewerbevereins. So öffnete auch das Wohlfühl-Café an diesem Tag, ein Blick in die Baumaßnahme Tropicana im Eilenburger Tierpark konnte gewonnen werden, beim Rialto wurde etwas Süßes genascht, der Ratskeller zur Steinhoe bat zu Tisch und es konnte auch ein Blick in die neue Pension Nr.1 in Eilenburg Ost geworfen werden.

Für alle, die lieber die Natur genießen und aktiv eine weitere Strecke radeln wollten, lohnte sich das Tourenangebot Mulderadweg. André Richter fuhr jeweils ab 11.00 Uhr & 14.00 Uhr auf dem Mulderadweg entlang bis nach Gruna und stellte den  Mulderadweg dabei vor. Als Einkehrmöglichkeit bietet sich das Fährhaus Gruna an.

Die neuesten E-Bikes konnten beim Showtruck getestet werden. Darüber hinaus wurde über viele Themen rund um das Fahrradfahren informiert. Interessierte erfuhren mehr über den Eilenburger Radweg  EILENBURGER SCHLEIFE und über die verschiedenen Fernradwege in unserer Region, wie z.B. den Mulderadweg. Verschiedene Informationsstände des Tourismus- und Gewerbeverein Eilenburg e.V., der LIEBLINGSSTADT Eilenburg und der Leipzig Region (LTM) boten weiteres Wissenswertes. Die neuesten Fahrradkarten stellte das Buchhaus Eilenburg aus. Auch bei den Kindern kam keine Langeweile auf. Sie konnten basteln, sich schminken lassen oder auf der vom FEZ Eilenburg gestellten Hüpfburg springen. Nach erfolgreichem Radeln und Informieren durfte man sich mit Fingerfood vom Ratskeller zur Steinhoe und Eis vom Rialto als Nachtisch belohnen.  

Fazit des Tages: vielfältige Angebote zum Radfahren in Eilenburg und der Region warten nur darauf, entdeckt zu werden.