Zum Baden von Leipzig nach Eilenburg

Mischung aus Sport-, Freizeit- und Erlebnisbad kommt an

Erste Schwimmversuche der Kleinsten
Erste Schwimmversuche der Kleinsten

Ein bisschen Glück und viel persönliches Engagement: Am Beispiel der Eilenburger Schwimmhalle zeigt sich, was dank dieser Kombination gelingen kann. Mit Landesgeldern und der Hilfe zahlreicher Unterstützer konnte sie 2004 – neu saniert und modern ausgestattet – eröffnet werden. Die Eilenburger Schwimmhalle gehört heute zu den am stärksten besuchten Orten Eilenburgs. Nicht nur Einheimische kommen zum Schwimmen her, auch zahlreiche Besucher aus Taucha, Delitzsch, Bad Düben und Leipzig. Geleitet wird sie von Michel Müller, Meister für Bäderbetriebe. „Wir versuchen, eine gut funktionierende Mischung aus Sport-, Freizeit- und Erlebnisbad zu erhalten“, erklärt er das Konzept. Konkret bedeutet das: Hier finden alle Generationen passende Schwimmzeiten, Kurse oder Angebote. Die Jüngsten lernen das nasse Element beim Babyschwimmen kennen. Kindergarten- und Schulkinder starten hier ihre ersten Schwimmversuche und festigen diese. Teenager trainieren für ihre Fitness oder diverse Wettkämpfe. Weitere Angebote wie  Aquafitness, Rehabilitationssport oder Schwangerenschwimmen sind beliebt.

80.000 Besucher zählt die Schwimmhalle jedes Jahr – bei einer Stadt mit knapp 16.000 eine beeindruckende Zahl. Die Gäste sind sichtbar zufrieden. Da die hauseigenen Kurse sehr begehrt sind, gibt es inzwischen lange Wartelisten. Um die Wartezeit zu verkürzen befinden sich weitere Angebote in der Planung. Doch das ist nicht das Einzige. Auch Schwimmathleten schätzen die guten Trainingsbedingungen der Halle fernab vom Trubel der Großstadt.

Michael Müller leitet die Schwimmhalle
Michael Müller leitet die Schwimmhalle

 

Damit das auch so bleibt, denkt sich das Team um Michel Müller jedes Jahr Events aus, die Spaß und Freude sowie den sportlichen Ehrgeiz am Schwimmen wecken. Dazu gehören z. B. der Kinderfasching, der Kiddi-Sprung-Contest (in Eilenburg gibt es einen 3-Meter-Sprungturm) oder das 24-Stunden-Spendenschwimmen. Informationen über aktuelle Veranstaltungen in der Schwimmhalle finden Sie auf der Website der Kulturunternehmung Eilenburg

 

Kinderspaß wird groß geschrieben

 

Nur einen kleinen Wunsch hat Michel Müller noch offen. „Wir liebäugeln mit der Idee, dass die Schwimmhalle einen Außenpool bekommt.“ Es fehlt an einer gut bewachten Bademöglichkeit für die kleinen Gäste in der Sommersaison. Auch für Veranstaltungen im Außenbereich wäre eine kleine Wasserfläche ein besonderes Highlight.

 

 

Am Beckenrand: OBM Ralf Scheler und begeisterte Schwimmer
Am Beckenrand: OBM Ralf Scheler und begeisterte Schwimmer